„Habe mich direkt integriert und unglaublich wohl gefühlt“ – Mühlengeist Ann-Katrin Waldi stellt sich vor

Hallo Zusammen,

ich heiße Ann-Katrin Waldi, bin 22 Jahre alt und bin seit Januar 2018 auch ein Mühlengeist.

Zu aller erst, möchte ich mich Ihnen einmal vorstellen.

Meine Ausbildung begann ich 2012 im Novotel in Karlsruhe als Hotelfachfrau. Direkt nach der Ausbildung verschlug es mich nach München, wo ich eine Neueröffnung eines Hotels mitgestalten und erleben durfte. Ich bin eine Person, die immer neue Dinge erleben möchte und habe mich deswegen im Frühling 2016 dazu entschlossen, auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten. Hier hielt es mich 1 Jahr, bis ich wieder zurück zu meiner Familie kam und letztendlich in der wunderschönen Untermühle meine Kollegen an der Rezeption unterstütze.

Meinen ersten Eindruck der Untermühle, bekam ich bei meinem Vorstellungsgespräch im Oktober letzten Jahres. Als ich auf den Parkplatz fuhr, war ich zuerst skeptisch ob es auf dem Dorf nicht etwas zu ruhig werden könnte. Nach mehreren Vorstellungsgesprächen in großen Städten und Kettenhotels, hat mich die Freundlichkeit der Mühlengeister und der unverwechselbare Flair der Untermühle überzeugt, sodass ich mich nicht anders entscheiden konnte als selbst ein Mühlengeist zu werden.  Klar war somit auch, dass ein Umzug von Karlsruhe, am besten relativ nah an die Untermühle vor mir stand. Zu meinem Glück, fand ich eine wunderschöne Wohnung direkt in Selzen.

Am 03.01.18 durfte ich dann endlich das gesamte Team bei unserer Weihnachtsfeier kennen (und lieben) lernen. Bereits an diesem Abend entstanden Freundschaften und ich habe mich direkt integriert und unglaublich wohl gefühlt. Nun ist mein erster Monat in der Untermühle fast um und ich bereue meine Entscheidung keines Weges. Ich fühle mich immer noch genauso Willkommen, wie bei meinem ersten Aufeinandertreffen mit den Mühlengeistern und auch die Arbeit gestaltet sich mehr als nur angenehm.

Im Januar durfte ich bereits die Küchenpartys miterleben, was für mich absolutes Neuland war. Mein Fazit ist genauso wunderbar wie das der Gäste: Die lockere Atmosphäre, die wunderbar netten und offenen Gäste, die tollen Winzer und das ganze Ambiente machen die Küchenparty auch für mich zu einem unvergesslichen Ereignis.  Jetzt freue ich mich auf das RheinhEssenWeinBattle® im März (Save the Date 23.03.2018) und natürlich auf unsere Eröffnung des Wellness-Bereichs (nähere Infos HIER).

Zum Abschluss kann ich nur sagen, dass ich unglaublich dankbar bin, so freundlich aufgenommen worden zu sein und dass ich mich sehr auf die gemeinsame Zukunft mit den Mühlengeistern freue. Und wenn Sie Neugierig geworden sind, wissen Sie nun wo Sie mich finden können, ich bin immer für einen kleinen Plausch bereit.

Bis bald in der Untermühle, Ihr Mühlengeist,

Ann-Katrin Waldi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*